Nord-West-Media TV: News
Montag, 23.04.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Evakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefundenEvakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefunden

06.09.2017 | 09:00 Uhr | ID: 9916

Ort: NDS / Belm / LK Osnabrück

Evakuierung und Blindgängerräumung am Sonntag, 10. September in Belm wurde ABGESAGT - Es wurde kein Blindgänger gefunden

Nach Informationen der Stadt Belm wurde die geplante Bombenräumung abgesagt. Weitere Informationen sollen folgen ..

http://www.belm.de/index.php


-
Ursprüngliche Meldung:
Zum siebten Mal seit Februar 2014 ist jetzt erneut ein Bombenblindgänger in Belm geortet worden. Am Sonntag, 10. September, ist die Entschärfung einer mutmaßlichen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Belm geplant. Rund 2500 Belmer müssen zuvor evakuiert werden und für die Zeit der Maßnahme ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Der Blindgängerverdachtspunkt befindet sich im östlichen Teil der Ortslage Belm im Wohngebiet Up de Heede. Nach derzeitigem Stand werden Lindenstraße und Icker Landstraße als westliche Grenze des Evakuierungsgebietes für den Verkehr frei bleiben, die Bundesstraße B51 (Bremer Straße) und auch die Bahnstrecke müssen am Evakuierungstag jedoch abschnittsweise gesperrt werden.

Wie groß das Evakuierungsgebiet sein wird und welche Straßen und Straßenabschnitte genau betroffen sein werden, wird derzeit ermittelt und zeitgerecht in den Medien und auf www.belm.de bekannt gegeben. Die Größe des Evakuierungsbereiches wird dabei ausschließlich vom Sprengmeister im Rahmen seiner Sicherheitsstandards festgelegt. Rund eine Woche vor dem Evakuierungstag erhalten alle betroffenen Haushalte von der Gemeindeverwaltung zusätzlich eine Postwurfsendung mit allen wichtigen Informationen rund um die Evakuierung.

Wichtig zu wissen ist: „Die Entschärfung kann an dem Sonntag erst beginnen, wenn der Evakuierungsbereich vollständig geräumt ist. Wir bitten die betroffenen Bürgerinnen und Bürger daher eindringlich, den festgelegten Bereich am Sonntag, 10. September, bis 10 Uhr zu verlassen und den Anweisungen der Ordnungskräfte Folge zu leisten“, mahnen Bürgermeister Viktor Hermeler und Rainer Kuhlmann vom Fachbereich Bürgerdienste bereits im Vorfeld.

Für die Dauer der Maßnahme wird wieder ein Evakuierungszentrum in der Johannes-Vincke-Schule am Heideweg 24 eingerichtet und für Fragen rund um die Evakuierung wird am Samstag, 9. September, und am Evakuierungs-Sonntag, 10. September, ein Bürgertelefon eingerichtet. Weitere Informationen werden zeitgerecht vor der Evakuierungsmaßnahme über die Medien bekannt gegeben.

http://www.belm.de/magazin/artikel.php?artikel=1943&type=2&menuid=3&topmenu=3



| |