Nord-West-Media TV: News
Sonntag, 21.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Tötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf HochtourenTötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf Hochtouren

22.10.2016 | 09:00 Uhr | ID: 8685

Ort: NDS / Osnabrück

Tötungsdelikt in Osnabrück: Ganzer Straßenzug, Autos, Bushaltestelle und Häuser blutverschmiert – Polizei ermittelt auf Hochtouren

-
(2016-10-22 - 11:45 Uhr) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polzei Tötungsdelikt in Osnabrück
Am frühen Samstagmorgen kam es in einem Mehrfamilienhaus der Straße Prießnitzhof zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei wurde ein 51jähriger Osnabrücker tödlich sowie ein 38 Jahre alter Mann, ebenfalls aus Osnabrück, schwer verletzt. Die Tat ereignete sich offenbar im Rahmen von Streitigkeiten, die vermutlich um kurz nach Mitternacht ihren Verlauf nahmen. Der Schwerverletzte konnte nach dem Vorfall noch aus dem Haus flüchten und brach auf der Straße zusammen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Eine der Tat verdächtige männliche Person konnte durch die Polizei im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, die Ermittlungen zu den noch unbekannten Hintergründen der Tat dauern an.
-
(2016-10-22 - 12:00) Nachtrag zum Tötungsdelikt in Osnabrück
Entgegen der Angabe in der ersten Mitteilung ist der schwer verletzte Mann bereits 39 Jahre alt.
-
(2016-10-23) Nachtragsmeldung zum Tötungsdelikt in Osnabrück
Die Obduktion des 51jährigen Opfers hat ergeben, dass der Mann an den Folgen von Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper gestorben ist. Der Gesundheitszustand des schwer verletzten 39jährigen Opfers ist mittlerweile stabil. Der im Rahmen der Fahndung festgenommene mutmaßliche Täter, ein 29 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Osnabrück, befindet sich nach richterlichem Beschluss in Gewahrsam. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an.
-



| |