Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 23.01.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Schwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKWSchwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKW

08.07.2016 | 18:20 Uhr | ID: 8260

Ort: NDS / Dissen / Lk Osnabrück

Schwerer Unfall mit 6 Verletzten und mehreren Fahrzeugen - Mercedes kracht ins Heck eines abbiegenden PKW und drückt ihn in die Gegenfahrbahn - hier dann Kollision mit weiteren PKW

Meldung der Polizei: Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Pkw und 6 leichtverletzten Personen in 49201 Dissen a. T. W.
Am 08.07.2016 gegen 18:20 Uhr kam es auf der Osnabrücker Straße in Dissen in Höhe der Einmündung des Tiefen Weges zu einem Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Pkw und 6 leichtverletzten Personen. Ein 19-jähriger Pkw-Führer befuhr mit seinem Pkw (Peugeot) und zwei Insassen die Osnabrücker Straße aus Richtung Dissen kommend in Richtung Hilter a. T. W. und beabsichtigte nach links in die Straße Tiefer Weg einzubiegen. Der Pkw-Führer musste aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender 88-jähriger Führer eines Mercedes erkannte die Situation zu spät und fuhr dem Wartenden auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot in den Gegenverkehr geschleudert, wo er mit einem entgegenkommenden Pkw Seat frontal kollidierte. Auch in diesem Pkw befanden sich neben der 50-jährigen Fahrzeugführerin zwei weitere Insassen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die 6 anderen Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen. An den beteiligten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 22.000 Euro. Sämtliche Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Osnabrücker Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Neben zwei Einsatzstreifen der Polizei waren drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Freiwilligen Feuerwehren Hilter und Dissen vor Ort. Ein zunächst angeforderter Rettungshubschrauber wurde auf dem Anflug zum Unfallort wieder aus dem Einsatz entlassen.



| |